Logo der Koordinationsstelle
français


Medienmitteilung des Schweizerischen Bundesarchives

Das digitale Archiv des Bundes ist in Betrieb

Bern, 30.09.2009 (BAR) - Das Schweizerische Bundesarchiv (BAR) hat offiziell den Betrieb seines digitalen Archivs aufgenommen. Das E-Government-Projekt «Archivierung von elektronischen Daten und Akten» wurde diesen Monat erfolgreich abgeschlossen.

Das Schweizerische Bundesarchiv (BAR) hat das das Projekt «ARELDA - Archivierung von elektronischen Daten und Akten» diesen Monat offiziell abgeschlossen. Ziel des 2005 gestarteten Projekts war es, ein Informatiksystem zur Archivierung digitaler Unterlagen zu entwickeln. Gleichzeitig wurde die Betriebsorganisation im BAR aufgebaut. Das BAR ist nun in der Lage, Geschäftsunterlagen des Bundes in digitaler Form zu übernehmen, langfristig zu erhalten und sie – unabhängig von Änderungen von Dateiformaten und Speichertechnologien – wieder bereitzustellen.

Damit sind die Voraussetzungen geschaffen, um nach Abschluss des Programms zur Einführung der elektronischen Geschäftsverwaltung, das heisst nach 2012, Unterlagen nur noch in digitaler Form zu archivieren. Bis zu diesem Zeitpunkt werden zudem noch weitere Automatisierungen realisiert, um ein ganzheitliches Information Lifecycle Management zu gewährleisten. Dies wird es erlauben, anhand des Records Managements für alle Beteiligten einen effektiven und effizienten Informationsfluss zu organisieren. Das BAR berät und unterstützt die Bundesstellen bei der Einführung der elektronischen Geschäftsverwaltung und der Archivierung und es bietet auch entsprechende Schulungen an.

Digitale Archivierung
http://www.bar.admin.ch/themen/00876/index.html?lang=de

Adresse für Rückfragen
Krystyna Ohnesorge, Leiterin Ressort Innovation und Erhaltung,
Tel. 031 324 58 27
E-Mail: Krystyna.Ohnesorge@bar.admin.ch


Letzte Änderung: 2011/05/26 - © kost-ceco
seitenanfang zurück druckansicht suche sitemap