DE  |  FR

Katalog archivischer Dateiformate

Einleitung

Der Katalog archivischer Dateiformate KaD beschreibt 37 wichtige und verbreitete Dateiformate und analysiert ihre Eignung für die digitale Archivierung.

Empfehlung

Aufgrund der im KaD detailliert erläuterten Analysen, Bewertungen und Schlussfolgerungen empfiehlt die KOST für die verschiedenen Formatkategorien eine Auswahl von Dateiformaten als gegenwärtig archivtauglichste Lösung.

Text

Unter "Text" verstehen wir Daten zur Repräsentation von wenig strukturiertem Text, wie sie u.a. von Textverarbeitungssoftware oder Texteditoren erzeugt werden.

Bild

Die detaillierten Formatanalysen und -vergleiche des KaD beschränken sich im Bereich der Bilder auf Rastergrafiken.

Audio

Audiodaten enthalten Informationen, die durch das menschliche Ohr wahrgenommen werden sollen.

Video

Videoformate können nicht per se als archivtauglich oder nicht archivtauglich klassifiziert werden. Vielmehr ist je nach Entstehungszusammenhang, Archivauftrag und Bewertungsentscheid jeweils ein bestimmtes Format das in diesem Fall am besten geeignete.

Tabellenkalkulation

Tabellenkalkulationssoftware stellt numerische und alphanumerische Daten dar und erlaubt insbesondere deren Verarbeitung mittels Funktionen.

Datenbanken

Bei der Archivierung von Datenbanken, heute in der Regel von relationalen Datenbanken, ist nicht nur das Zielformat von Bedeutung, sondern auch die Methode der Archivierung.

Hypertext

Hypertext bezeichnet eine Menge von Texten, die über Verknüpfungen (Links) miteinander verbunden sind.

Weitere Kategorien

Die Preservation-Planning-Expertengruppe PPEG hat im Rahmen der langfristigen Planung noch weitere Formatkategorien kurz und knapp untersucht.

Bewertung

Die Resultate der Analyse  bezüglich Archivtauglichkeit sind hier auch in einer Matrix zusammengefasst.

Hintergrund

Formatkategorien, Kriterienkatalog, Glossar und Bibliografie.