DE  |  FR

OOXML für Tabellenkalkulation

Zu den technischen Eigenschaften des Formats siehe die ausführliche Beschreibung von OOXML unter den Textdateien. Hier erfolgt einzig die Kurzbewertung von OOXML für die Verwendung als Archivformat für die Tabellenkalkulation (XSLX).

Bewertung

Offenheit: 4
OOXML ist offen publiziert und seit 2006 ein Ecma International Standard (Ecma-376) sowie seit 2012 ein publizierter ISO/IEC Standard (ISO/IEC 29500:2012).

Lizenzfreiheit: 3
Das Format enthält Patente. Die Patente sind jeweils nur für die aktuelle Version freigegeben.

Verbreitung: 4
XLSX ist bei weitem das marktführende Format für Tabellenkalkulationsanwendungen.

Funktionalität: 4
Die Funktionalität der Tabellenkalkulationsanwendung wird durch das Originalformat bewahrt.

Implementierung: 3
OOXML ist das native Format von Microsoft Office, kann aber auch durch OpenOffice erstellt werden.

Speicherdichte: 3
Durch den Einsatz von ZIP-Komprimierung wird eine relativ hohe Speicherdichte erreicht; an die Speicherdichte eines Binärformats wie XLS kommt OOXML jedoch nicht heran.

Verifizierbarkeit: 2
Die Erkennung ist nur durch die Extension möglich. Ein spezieller Validator existiert nicht.

Best Practice: 3
Das Format ist in Archiven erst in geringen Mengen übernommen worden. Da sich im Bereich Tabellenkalkulation bislang kein eigentliches Archivformat abzeichnet, akzeptieren jedoch immer mehr Institutionen OOXML zumindest als provisorisches Archivformat.

Perspektive: 4
Aufgrund der hohen Verbreitung und Offenheit sowie mangels eindeutiger und etablierter Alternativen wird die Perspektive sehr hoch eingeschätzt.

Formatklasse: B
Das Format ist aktuell.

 

Fazit

OOXML ist ein mögliches Archivformat, falls die Funktionalität der Tabellenkalkulation erhalten werden soll. Siehe dazu die Diskussion zu XLS.

KaD Version 5.1, Dez. 2017 - last update: georg.buechler - Mon, 18 Dec 2017 [13:36:11]