DE  |  FR

SIP-Struktur

Logische vs. physische Struktur des eCH-0160-SIP

[19-03-2015] Warum stimmen logische und physische Struktur eines eCH-0160-SIP nicht unbedingt überein?

Die Idee beim SIP nach eCH-0160 ist es, die physische Ablage und die logische Ordnung klar zu trennen. Der eine Grund dafür ist, dass in der Regel die Dateiablage technischen Gesetzmässigkeiten gehorcht, das Ordnungssystem hingegen die Primärdaten in Dossiers und diese wieder in Rubriken etc. zusammenfasst (ausser wenn die Ablage ein einfaches Dateisystem und die Ablieferung vom Typ FILES ist). Der zweite Grund ist, dass die Dateiablage bei der Vergabe von Namen eher eingeschränkt ist (erlaubte Zeichen, maximale Länge etc). Deswegen lautet der physische Ordnernamen in SIP beispielsweise „DokumentationAlieferndeStelle“, während die korrekte Bezeichnung im Ordnungssystem „DS Extrakt Staatsarchiv Datenformat V2.2 Dokumentation“ lautet. In der Regel wird wo möglich für die Dateiablage eine der logischen Ordnung ähnliche Struktur gewählt. KOST-Val oder PackageHandler prüfen beide, ob logische und physische Struktur im SIP korrekt verlinkt sind.

Das Prinzip, physische Ablage und logische Ordnung zu trennen, ist bei anderen SIP-Modellen ebenso realisiert, z.B. auch bei METS Matterhorn.