DE  |  FR

Der Auftrag der KOST ist die Unterstützung ihrer Trägerarchive bei der Archivierung von digitalen Dokumenten. Dies bedeutet konkret: Grundlagen bereitstellen, die Standardisierung vorantreiben, Projekte begleiten, und in der Zusammenarbeit mit den Trägerarchiven das Wissen vermitteln.

Aktuelles

Linked-Data Workshop

Die KOST-Geschäftsstelle hat am 24. Juni einen Workshop zu Linked Data und zum xIsadg-OWL-Projekt veranstaltet.

KOST.Forum 08

Das KOST-Projekt 17-035 hat die Szenarien und Möglichkeiten analysiert, die für den Betrieb eines digitalen Langzeitarchivs im Verbund in Frage kommen. Seine Checkliste «Beteiligung an einem Archivverbund» unterstützt die Archive bei der Definition der rechtlichen, organisatorischen, technischen und finanziellen Rahmenbedingungen bei Verbundlösungen.

Standards

Die KOST erarbeitet und unterhält Standards und Richtlinien im Bereich der digitalen Archivierung und engagiert sich im Verein eCH für E-Government-Standards.

Dateiformate

Der Katalog archivischer Dateiformate KaD identifiziert mit detaillierten Analysen, Bewertungen und Schlussfolgerungen eine Reihe von Dateiformaten als gegenwärtig archivtauglichste Lösung für die verschiedenen Formatkategorien.

Projekte

Zum Leistungsumfang der KOST gehören zentral die Vermittlung und Durchführung von Projekten, welche die Grundlagen und Erkenntnisse in der digitalen Archivierung konkret umsetzen. Aktuell unterstützt die KOST sechs gemeinsame Projekte von Trägerarchiven.

Publikationen

Die KOST präsentiert wichtige Erkenntnisse regelmässig in Form von Studien, Referaten und Fachpublikationen.

Tools und Services

Hier finden Sie Software und Hilfsmittel für konkrete Aufgaben in der digitalen Archivierung.