Katalog archivischer Dateiformate Version 5.1, Dez. 2017

Implementierung



Mit Implementierungen sind Tools zum Erstellen, Bearbeiten, Ansehen oder Konvertieren des betreffenden Formats gemeint. Mehrere unabhängige Implementierungen garantieren, dass keine undocumented features existieren und die Spezifikation vollständig umgesetzt werden kann.
Das Problem ist öfter bei proprietären Formaten zu finden, die zwar offen sind, aber nur von einem Softwarehersteller gepflegt werden (z.B. Adobe Photoshop PSD: nur Adobe-Produkte können wirklich mit allen PSD-Dateien umgehen).
Beachtet werden muss, dass es sich um unabhängige Implementierungen handelt und nicht um die Integration desselben Moduls in unterschiedlichen Softwarepaketen.
Dieses Kriterium ist den Kriterien Offenheit und Lizenzfreiheit nachgelagert; es bestätigt diese gleichsam. Deshalb wird es schwächer gewichtet.

Bewertung

1 nur eine: Es existiert nur eine Implementierung.
2 reverse engineering: Neben der Referenzimplementierung existieren eine oder mehrere Implementierungen, die durch Reverse Engineering entstanden sind.
3 mehrere: Es existieren mehrere unabhängige Implementierungen.
4 open source: Es existieren mehrere unabhängige Implementierungen, wovon mindestens eine open source ist.
last update: georg.buechler - Thu, 21 Dec 2017 [06:36:41]
Copyright © by Koordinationsstelle für die dauerhafte Archivierung elektronischer Unterlagen
Copyright © by Centre de coordination pour l'archivage à long terme de documents électroniques