Katalog archivischer Dateiformate Version 5.1, Dez. 2017

JPEG2000


Kategorie

Bildformate (Rastergrafik)

Abkürzung

JPEG2000, J2K
.jp2, .jpg2, .j2c (.jpc, .j2k für den Codestream)
image/jp2, image/jpx (für die Extensions)
x-fmt/392

Titel

Joint Photographic Experts Group 2000

Versionen

aktuelle Version: 1 (publiziert 2000, zweite Ausgabe 2004)

Beschreibung

JPEG2000 ist ein Standard zur Bildkomprimierung. Das zugehörige Dateiformat ist im Annex I der Spezifikation definiert. JPEG2000 wurde konzipiert, um verschiedene Nachteile von JPEG auszugleichen. Insbesondere bietet es eine Methode zur verlustfreien Komprimierung an. In Part 2 des Standards ist ein erweitertes Dateiformat definiert (.jpx), das Mechanismen zur Animation und zur Vereinigung verschiedener Codestreams in ein Bild beinhaltet.

Bewertung



Offenheit: 4

JPEG2000 ist ein ISO-Standard.

Lizenzfreiheit: 3

Auf JPEG2000 bestehen diverse Patente; die Patentinhaber haben sich jedoch darauf verpflichtet, den Standard gebührenfrei zu halten. Nicht ausgeschlossen werden kann hingegen das Auftauchen noch unbekannter Patentansprüche.

Verbreitung: 3

Ausserhalb des Archivumfelds sind JPEG2000 Dateien immer noch wenig verbreitet. Das Format hat sich vor allem im Bereich der digitalen Fotographie bis anhin nicht durchsetzen können. Da die JPEG2000-Komprimierung aber ab der Version 1.5 in der PDF-Spezifikation respektive ab der Version 2 in der PDF/A-Spezifikation erlaubt ist, hat die Verbreitung des Formats in der eingebetteten Version massiv zugenommen und wird weiter steigen.

Funktionalitaet: 4

Durch die verlustfreie Kompression ist JPEG2000 geeignet als Zielformat für Migrationen aus anderen Rasterbildformaten.

Implementierung: 4

Für JPEG2000 als Bildformat existieren verschiedene Implementierungen. Einige Viewer unterstützen JPEG2000 nativ, für andere existieren Plug-ins, und einige Programme können JPEG2000 noch nicht verarbeiten. Eingebettetes JPEG2000 hingegen kann mit allen gängigen PDF-Viewern betrachtet werden.

Speicherdichte: 3

Die Kompression ermöglicht eine hohe Speicherdichte. Die Verwendung gemäss archivischen Vorgaben (verlustfreie oder nur schwach verlustbehaftete Komprimierung) limitiert jedoch den Speicherplatzgewinn.

Verifizierbarkeit: 4

Neben dem dedizierten Validator jpylyzer kann auch das Multivalidatorentool JHOVE JPEG2000-Dateien validieren.

Best Practice: 3

Das Format wird von einigen Archivinstitutionen als Archivformat empfohlen und eingesetzt. Eingebettet in PDF/A wird es von praktisch allen Archiven stillschweigend akzeptiert.

Perspektive: 4

Das Format gilt als Nachfolger für JPEG; es wird eine bedeutende Entwicklung erwartet.

Formatklasse: B

JPEG2000 findet als Format für Bilddateien immer mehr Anwendung, zudem hat es sich im Bereich der integrierten Bilder in PDF-Dateien durchgesetzt.


Fazit

Obwohl nicht ursprünglich für Archivierungszwecke entwickelt, eignet sich JPEG2000 gut für die Archivierung. Insbesondere die verlustfreie Komprimierung behebt einen entscheidenden Nachteil des ursprünglichen JPEG-Formats. JPEG2000 hat sich bereits als Bildformat bei den integrierten Bildern in PDF-Dateien durchgesetzt. JPEG2000 als reine Datei bietet sich als Kandidat an für ein zukünftiges Archivformat und damit für ein Format, dessen Gebrauch den abliefernden Stellen empfohlen werden kann. Im Unterschied zu PNG, das seine Stärken besonders bei diagrammartigen und Schwarz-Weiss-Bildern ausspielen kann, eignet sich JPEG2000 speziell für Fotografien.

Referenz

ISO/IEC 15444-1:2004: Information technology — JPEG 2000 image coding system: Core coding system
https://www.iso.org/standard/37674.html
[kostenpflichtig]

Vorversionen (Final Committee Drafts) kostenfrei erhältlich unter
http://www.hlevkin.com/Standards/jpeg2000.htm

Weitere Teile des Standards (2-13) sind ebenfalls bei ISO erhältlich.

D. Singer, R. Clark, D. Lee,
MIME Type Registrations for JPEG 2000 (ISO/IEC 15444)
http://www.rfc-editor.org/rfc/rfc3745.txt

Literatur

The JPEG Committee Home Page, JPEG 2000
http://www.jpeg.org/jpeg2000/index.html
Buckley, Robert
JPEG 2000 - a Practical Digital Preservation Standard?
DPC Technology Watch Report 08-01
2008
http://www.dpconline.org/docs/technology-watch-reports/87-jpeg-2000-a-practical-digital-preservation-standard/file
Buonora, Paola; Liberati, Franco
"Format for Digital Preservation of Images: A Study on JPEG 2000 File Robustness"
in: D-Lib magazine 14, 7/8, Juli/August 2008
http://www.dlib.org/dlib/july08/buonora/07buonora.html
van der Knijff, Johan
"JPEG 2000 for Long-term Preservation: JP2 as a Preservation Format"
in: D-Lib magazine 17, 5/6 (Mai/Juni 2011)
http://www.dlib.org/dlib/may11/vanderknijff/05vanderknijff.html

Verbindungen

JPEG2000 soll mittelfristig JPEG ablösen.
In PDF/A-2 sind Bilder gemeinhin in JPEG2000 eingebettet.
last update: georg.buechler - Wed, 29 Nov 2017 [09:01:11]
Copyright © by Koordinationsstelle für die dauerhafte Archivierung elektronischer Unterlagen
Copyright © by Centre de coordination pour l'archivage à long terme de documents électroniques