Logo der Koordinationsstelle
deutsch


TIFF (Tagged Image File Format)

(en cours de traduction)

Das Tagged Image File Format (TIFF oder auch kurz TIF) ist ein Dateiformat zur Speicherung von Bilddaten. Es wurde ursprünglich von Aldus (1994 von Adobe übernommen) und Microsoft für die Farbseparation bei gescannten Rastergrafiken entwickelt.

Das Generieren einer TIFF-Datei ist relativ einfach, da das Format individuell angepasst werden kann. Als Nachteil resultiert daraus eine grosse Komplexität: Die Vielfalt möglicher gültiger TIFF-Dateien kann nur schwer von einzelnen Programmen unterstützt werden. Dadurch bereitet dieses Format insbesondere bei der Benutzung sowie im Bereich des Preservation Planning grössere Probleme. In der Spezifikation des Dateiformates ist deswegen unter dem Namen Baseline TIFF eine Untermenge gültiger TIFF-Dateien definiert, die jedes TIFF-fähige Programm verarbeiten können sollte.

Aus Preservation Planning Sicht ist es unerlässlich, genauer zu beschreiben, was ein "archivtaugliches TIFF" ist. Die Präzisierung kann sich aber nicht nur auf die Baseline TIFFs beschränken.

Die verschiedenen TIFF-Eigenschaften werden pro Kategorie (z.B. Datenkompression, Farbraum und Bildaufbau) in "empfohlene", "nicht empfohlene" und "kritische" Eigenschaften aufgeteilt. Anhand dieser Priorisierung erfolgt ggf. eine Konvertierung wie dies die Konvertierungsanleitung beispielhaft aufzeigt.

TIFF-Präzisierung

Auslöser:

Ein aus einem Digitalisierungsprogramm stammendes TIFF in einem Mitgliedsarchiv konnte mit dem Standard-Viewer nicht geöffnet werden. Eine erste Analyse zeigte auf, dass die Komprimierungsart JPEG (6) verwendet wurde, welche zwar in der TIFF-Spezifikation 6.0 von 1992 beschrieben, jedoch im Supplement 2 von 2002 durch ISO JPEG (7) ersetzt wurde und nicht mehr verwendet werden darf. Bei einer Detailanalyse wurde festgestellt, dass es viel zu viele Möglichkeiten gibt, ein gültiges TIFF zu erstellen.
 

Empfehlung:

Die Archivierungsrisiken von TIFF werden in einer KOST-Studie analysiert. Basierend auf dieser Studie und den Erfahrungen aus dem TIFF-Workshop präsentiert die KOST eine KaD Preservation Planning Empfehlung, welche zusammen mit der Studie unter "TIFF_PreservationPlanning_Studie_v1.0.pdf" veröffentlicht wurde.

 

Diese Präzisierung definiert eine Untermenge gültiger TIFFs, die als archivtauglich erachtet werden. Basis dieser Präzisierung bildet die Baseline TIFF. 

 

 

 

Der Erweiterung von TIFF V6 Baseline (Part 1) liegen folgende Überlegungen zugrunde:

  • Die Datenkompressionen CCITT Group 3 (3) und CCITT Group 4 (4) sind weitverbreitet und offen.
  • Die Datenkompression LZW (5) ist weitverbreitet und das Patent ist abgelaufen.
  • 1 BitsPerSample ist der Standardwert und weitverbreitet. Zudem sind keine Probleme mit Tools bekannt.
  • Dateien mit 16 BitsPerSample werden immer häufiger durch neuere leistungsstarke Scanner erstellt. Einige Tools rechnen sie jedoch auf 8 BitsPerSample herunter.
  • Multipage Tiffs sind weitverbreitet, und die meisten Tools können sie handhaben.

Eine Einschränkung macht möglicherweise wie folgt Sinn:

  • TIFF mit einer Dateigrösse grösser als 1GB können nur noch mit sehr wenigen Tools geöffnet werden.

Studien & Literatur

Preservation Planning Studie

Studie inkl. Empfehlung: http://kost-ceco.ch/cms/index.php?tiff_study_de

 

Spezifikationen

TIFF 6.0 Specification: http://partners.adobe.com/public/developer/en/tiff/TIFF6.pdf

TIFF Specification Supplement 1: http://partners.adobe.com/public/developer/en/tiff/TIFFPM6.pdf

TIFF Specification Supplement 2: http://partners.adobe.com/public/developer/en/tiff/TIFFphotoshop.pdf

EXIF Specifications: http://www.exif.org/specifications.html

Konvertierungsempfehlung

Konvertierungspriorisierung

Die folgende Übersicht erlaubt eine Einschätzung von Bedarf und Dringlichkeit einer Konvertierung und damit eine Priorisierung der Massnahmen.

 

 

Konvertierungsanleitungen

Die KOST veröffentlicht nachfolgend verschiedene Empfehlungen zur Konvertierung von TIFF-Dateien mit kritischen und oder nicht empfohlenen Eigenschaften. Die ersten Anleitungen bieten Hilfestellungen im Bereich Metadaten und Bildaufbau.

 

TIFF_Konvertierung_Kompression_Farbraum_V1.pdf 162.07 KB
Konvertierungsanleitung im Bereich Bildaufbau
TIFF_Konvertierung_OutOfSequence_TypeMismatch_V1.pdf 526.42 KB
Konvertierungsanleitung im Bereich Metadaten

Migrations- und Validierungs-Prozess

Die KOST veröffentlicht nachfolgend ein möglicher Migrations- und Validierungs-Prozess für die Erstellung valider 'Baseline-TIFF mit Erweiterungen' aus TIFF-Dateien. 

Prozesskette_TIFF2TIFFA_v1.pdf 102.26 KB
Prozesskette für die Erstellung valider 'Baseline-TIFF mit Erweiterungen' aus TIFF-Dateien

Werkzeuge & Tools (Stand Feb. 2014)

AsTiffTagViewer
Der Viewer von AWare Systems - AsTiffTagViewer - zeigt alle Tags eines TIFF-Files an.

 

DROID
Das Tool der National Archives von Grossbritannien - DROID - ermittelt mit Hilfe der PRONOM-Registry das Format einer Datei. Es kann jedoch keine Tags auslesen.

 

ExifTool / ExifTool GUI
Das Command-Line-Tool "ExifTool" von Phil Harvey und das darauf aufbauende "ExifToolGUI" von Bogdan Hrastnik können viele Tags (inkl. EXIF, IPTC und XMP) verändern/ergänzen, ohne die Bilddaten zu modifizieren. Bei der Speicherung der veränderten Tags werden zudem falls nötig der Fehler im Bereich "out of sequence" und die Tag-Reihenfolge bereinigt.

 

IrfanView
IrfanView von Irfan Skiljan kann beinahe alle TIFF-Dateien anzeigen.

 

Jhove
Die Formatvalidierungssoftware Jhove von der Harvard University Library validiert die Haupteigenschaften von TIFF und gibt auch die bekanntesten Tags aus.

 

KOST-Val
Der KOST-Validator für TIFF- und andere Dateien – KOST-Val – führt nach einer vorgängigen TIFF-Erkennung die Jhove-Validierung durch. Anschliessend wird der Jhove-Report für die detailliertere Analyse der Tags im Bereich Komprimierung, Farbraum, BitsPerSample, Multipage, Kacheln und Grösse verwendet. Mit dem KOST-Val kann validiert werden, ob ein TIFF der TIFF-Präzisierung entspricht oder nicht.

 

TIFF-Splitter / TIFF-Merger
Die Tools von viscomStore können TIFF-Dateien trennen oder zusammenfügen, ohne die Bilder zu verändern. 

Weiterführende Links

Referenzen auf andere Formatkataloge   (Stand Dez. 2013)

Library of Congress (USA): TIFF Revision 6.0 (nicht detaillierter spezifiziert)

Library and Archives Canada: TIFF Uncompressed baseline RGB TIFF v.6.0

Deutsches Bundesarchiv: TIFF (nicht detaillierter spezifiziert)

Schweizerisches Bundesarchiv: TIFF 6.0 und TIFF 6.0.1 (nicht detaillierter spezifiziert)

Landesarchiv Baden-Württemberg: TIFF bzw. TIFF-G4 (nicht detaillierter spezifiziert)

The National Archives (UK): TIFF 6.0 (mit Technical Note #2 für JPEG-Komprimierung) 

Diskussion zu TIFF

Erfahrungen und Meinungen können hier eingetragen werden

Pour une analyse plus détaillée de TIFF voir le Catalogue de formats de données d'archivage:

TIFF

Dernière mise à jour: 2015/01/22 - © kost-ceco
haut de page retour imprimer rechercher sitemap