DE  |  FR

INTERLIS 2

Allgemeine Informationen

TitelINTERLIS – The Geo Language
KategorieGIS Vektorformat
AbkürzungINTERLIS 2
Dateiendung.xtf (Model File), .xml (Transfer File)
Mime Type
Pronom PUIDfmt/1012, fmt/654 (INTERLIS 2.2, 2.3 Model Files), fmt/1011, fmt/653 (INTERLIS 2.2, 2.3 Transfer Files)
VersionINTERLIS 2, 2.2, 2.3

Beschreibung

INTERLIS 2 in den Versionen 2.2 und 2.3 ist eine Erweiterung von INTERLIS (siehe INTERLIS 1). Die wichtigste Änderung und Ergänzung ist der Wechsel zu XML als Dateiformat und die Möglichkeit, die Symbologie, das ist das Erscheinungsbild der GIS-Daten, einzubetten. Die aktuelle Version ist 2.3. Verwendung gefunden hat auch Version 2.2, frühere Versionen sind nie produktiv eingesetzt worden.
Das Format wird von KOGIS (Koordination, Geo-Information und Services) in Zusammenarbeit mit der eCH-Fachgruppe INTERLIS verwaltet; KOGIS stellt die notwendigen Informationen und Dokumente zur Verfügung (siehe https://www.kogis.ch). Das Bundesamt für Landestopografie betreibt zudem eine eigene Informationsseite zu INTERLIS (http://interlis.ch/), wo auch alle Spezifikationen zum Format verfügbar sind.
Wie bei INTERLIS 1 wird das Datenmodell von den Transferdaten getrennt gespeichert, d.h. ein einheitliches Datenmodell kann für mehrere Transferdatenlieferungen verwendet werden. Bei der Ablieferung eines Geodatensatzes müssen die Formatversionen der INTERLIS 2-Transferdatei (.xml Transfer File) und das dazugehörende INTERLIS 2-Modell (.xtf Model File) übereinstimmen. INTERLIS 1 Model Files (.itf) können in INTERLIS 2 Model Files (.xtf) konvertiert werden.
Eine verlustfreie Konvertierung von INTERLIS 1-Transferdatei in INTERLIS 2 ist ebenfalls möglich, nicht aber umgekehrt.

Bewertung

Offenheit: 4
Die Spezifikation ist vollständig und öffentlich frei zugänglich.

Lizenzfreiheit: 4
Es bestehen keine Lizenzen auf der Formatspezifikation.

Verbreitung: 1
INTERLIS 1 und INTERLIS 2 sind trotz verschiedener Versuche zur internationalen Verbreitung weitgehend ein schweizerisches Austauschformat geblieben. Durch den verbindlichen Gebrauch in der amtlichen Vermessung besitzt INTERLIS 1 in der Schweiz eine grosse Verbreitung, was man von INTERLIS 2 nicht sagen kann.

Funktionalitaet: 3
INTERLIS 2 ist ein Transferformat für ((GIS-Einleitung|GIS)-Vektor und Metadaten, die Visualisierung der Daten (Symbologie) wird im Gegensatz zu anderen Formaten, wie ESRI Shapefile und INTERLIS 1 ebenfalls unterstützt. Im Gegensatz zu anderen Transferformat wird in INTERLIS 2 das Datenmodell von den Transferdaten getrennt gespeichert, d.h. ein spezifiziertes Datenmodell kann für mehrere Transferdatenlieferungen verwendet werden.

Implementierung: 1
Export und Import aus einem Geoinformationssystem muss mit einem INTERLIS 2-Plugin oder -Modul erfolgen, für die gängigen GIS-Systeme existieren solche Plugins, auch als Freeware- oder Open-Source-Produkte. Es gibt einen Standalone Viewer, der das Visionieren der Daten in einer vereinfachten Ansicht erlaubt. Die Anzahl verfügbarer Tools ist aber deutlich geringer als für INTERLIS 1 und das Handling damit schwieriger.

Speicherdichte: 3
Vektordaten sind per se nicht besonders umfangreich. Transferdaten und Modelle sind in INTERLIS 2 XML-Dateien, was einen bescheidenen Overhead erzeugt.

Verifizierbarkeit: 2
Es existieren Validatoren und Viewer für INTERLIS 2.

Best Practice: 1
INTERLIS wurde im Projekt Ellipse des Bundesamt für Landestopografie swisstopo und das Schweizerische Bundesarchiv (BAR) 2016 als Archivformat für GIS-Daten gewählt und im "Handbuch zur Archivierung von Geodaten des Bundes" festgeschrieben. Beide Publikationen haben sich aber nicht auf eine INTERLIS-Version festgelegt.

Perspektive: 2
Im Moment erscheint eine breite Verwendung von INTERLIS 2 als Archivformat ausserhalb der Schweiz eher unwahrscheinlich.

Formatklasse: C
INTERLIS 2 kann nicht als bereits eingeführtes Format bezeichnet werden. Es erfüllt aber im Wesentlichen archivische Anforderungen an die Archivierung von GIS-Daten und würde mit der Archivierung der Symbologie entscheidende Vorteile bringen.

Fazit

Im Augenblick kann INTERLIS 2 in der Schweiz trotz seiner Vorteile gegenüber INTERLIS 1 nicht als Lösung für die Archivierung von Vektordaten aus Geoinformationssystemen empfohlen werden. Die Entwicklung von INTERLIS 2 sollte aber weiterhin genau beobachtet werden.

Referenz

INTERLIS 2: Referenzhandbuch, Hinweise und Glossar
https://www.interlis.ch/dokumentation/interlis-2

Literatur

Handbuch zur Archivierung von Geodaten des Bundes
https://www.bar.admin.ch/dam/bar/de/dokumente/kundeninformation/Handbuch%20zur%20Archivierung%20von%20Geodaten%20des%20Bundes.pdf.download.pdf/Handbuch_Archivierung_von_Geodaten_des_Bundes_V1.0_2016-12-05.pdf
Weiterführende Informationen:
https://www.bar.admin.ch/bar/de/home/archivierung/digitale-unterlagen/archivierung-von-geodaten.html
https://www.swisstopo.admin.ch/de/wissen-fakten/geoinformation/landschaftsgedaechtnis/langzeitaufbewahrung/archivierung-geodaten.html

Katalog archivischer Dateiformate Version 6.0, Juli 2019