DE  |  FR

Blu-ray

Wie archiviert man Blu-ray Discs?

[18-05-2016] Was macht man, wenn man eine Blu-ray Disc zum Archivieren bekommt? Soll man eine Blu-ray Disc für die Archivierung transcodieren? Welches Format soll gewählt werden?

Die Video- und Audiodatei einer Blu-ray Disc ist in einen MPEG Transport Stream Media Container (.m2ts, .MTS) eingebettet. In diesem Container sind die Videoinformationen in den Formaten h.264/MPEG-2 Part 2 oder h.264/MPEG-4 komprimiert (SMPTE VC-1 ist auch möglich) und Ton als Dolby Digital, DTS oder uncompressed Linear PCM (siehe https://en.wikipedia.org/wiki/.m2ts [18.05.2016]).

Blu-ray Discs sollten nicht als Archivmedium verwendet werden. Dafür müssen die Video-und Audioinformationen extrahiert und als digitale Files archiviert werden. Es gibt dafür zwei Möglichkeiten:

  • Digitale Videofiles als MPEG2 bzw. MPEG-4 archivieren. Nachteil: Formate MPEG-2 / MPEG-4 werden als Archivformat nicht empfohlen (siehe Memoriav (Hg.), Digitale Archivierung von Film und Video: Grundlagen und Orientierung, 2015: http://memoriav.ch/video/empfehlungen-video/digitale-archivierung-von-film-und-video/ [18.5.2016])
  • Transcodieren in ein archivfähiges Zielformat passend zur unserem Archivierungskonzept. Nachteil: Transcodieren kann immer unerwünschte Änderungen verursachen.

Vorgehen beim Extrahieren/Konvertieren

  • Bluray Disc in das Laufwerk einlegen
  • .m2ts-File finden (Rechtsklicken und „Anzeigen des Paketinhalts“ auswählen)
  • .m2ts-File mit MPEG Streamclip oder einem Schnittprogramm wie Adobe Premiere öffnen
  • in Zielformat exportieren (archivfähige Formate: siehe Memoriav (Hg.), Digitale Archivierung von Film und Video: Grundlagen und Orientierung, 2015: http://memoriav.ch/video/empfehlungen-video/digitale-archivierung-von-film-und-video/ [18.5.2016])